SnipNotes 2.9.9 für iOS und SnipNotes 1.5.9 für macOS

Heute habe ich zwei neue SnipNotes Updates für iOS und macOS veröffentlicht. Sie beheben eine Vielzahl kleinerer Fehler und verbessern die Leistung. Diese Updates sind wahrscheinlich die letzten vor der großen SnipNotes 3.0 Veröffentlichung.

Die iOS Version hat darüber hinaus ein paar neue Funktionen und Verbesserungen erhalten, die ich in diesem Blog-Post vorstellen möchte.

Neue Einführung beim ersten Start

Die alte Einführung bestand aus einer Reihe statischer Seiten mit Text und Bildern. Dieser Ansatz hatte mehrere Probleme:

  • Der Nutzer konnte sich die App nicht ansehen, bevor die Einführung angezeigt wurde. Es war schwierig für ihn, alle Informationen zu verstehen und ohne Kontextbezug im Gedächtnis zu behalten
  • Der verfügbare Platz auf diesen Seiten war sehr beschränkt, da er auch auf kleinen Bildschirmen wie dem iPhone SE ohne Scrollen sichtbar sein musste
  • Die Informationen und Screenshots waren schnell wieder veraltet

In diesem Update habe ich daher einen etwas anderen Ansatz gewählt:

  1. Beim ersten Start wird der Nutzer mit einem Willkommen-Dialog begrüßt. Diese Seite erklärt den Testzeitraum und bietet eine kurze Einführung an
  2. Die Einführung besteht aus einer Reihe von Sprechblasen, welche die wichtigsten Aspekte von SnipNotes erklären. Sie schweben über der Benutzeroberfläche, wodurch sich der Kontextbezug verbessern sollte
  3. Das Tutorial schließt mit einem weiteren Dialog ab, der den Nutzer auf eine Kurzanleitung im Einstellungsmenü hinweist. Diese Aufteilung gibt dem Nutzer Gelegenheit, die App selbst zu erkunden bevor er weiterliest.
  4. Die Kurzanleitung ist eine ausführlichere Einführung zu verschiedenen Bereichen von SnipNotes. Auf einem iPad können Nutzer diese Anleitung auch nebeneinander mit der App platzieren und so leichter nachverfolgen

Verbesserungen im Einstellungsmenü

Während das Einstellungsmenü in den meisten Apps wahrscheinlich der langweiligste Teil ist, spielt es in SnipNotes eine wesentliche Rolle. In seinen vielen Ebenen liegen Funktionen verborgen, die manchen Nutzern vielleicht niemals auffallen würden. Mein Ziel mit diesem Update ist es einige dieser Funktionen hervorzuheben und einen bequemen Zugriff auf die am häufigsten genutzten Einstellungen anzubieten.

Dieses Update enthält auch eine Reihe kleinerer (und längst überfälliger) Verbesserungen für das Einstellungsmenü:

  • Auswahlräder zeigen nun eine „Fertig“ Schaltfläche an
  • Text wird auf kleinen Bildschirmen nicht mehr abgeschnitten, sondern verkleinert
  • Zeilen haben jetzt einen besseren Kontrast zum Hintergrund

Entfernung von Analyse-Tools

Mein Ziel mit SnipNotes war es nie Ihr Verhalten nachzuverfolgen oder Daten von Ihnen zu sammeln. Ich habe (und möchte) keinen Zugriff auf Ihre Notizen. Sie sind alle sicher in Ihrem iCloud Konto gespeichert.

In der Vergangenheit habe ich Tools für Absturzberichte und Analysedaten von Twitter (später übernommen von Google) genutzt, um Abstürze zu untersuchen und besser zu verstehen, welche Funktionen am häufigsten genutzt werden. Diese Funktionalität konnte jederzeit im Einstellungsmenü deaktiviert werden und war seit geraumer Zeit sogar standardmäßig deaktiviert.

In diesem Update habe ich den Prozess nun abgeschlossen und alle Analyse-Tools aus SnipNotes entfernt. Dadurch verringert sich die Downloadgröße der App und Ihre Privatsphäre bleibt geschützt. Ich nutze nun ausschließlich die Tools von Apple für Absturzberichte und Analysedaten sowie Berichte und Feedback von Ihnen.

Weitere Verbesserungen

  • Sie können nun die Wisch-Aktionen für Notizen deaktivieren
  • Wenn Sie eine Kategorie löschen, fragt SnipNotes Sie nun nach Bestätigung
  • Dieses Update verbessert auch die Performance und behebt eine Vielzahl kleinerer Fehler

Danke für’s Lesen! Wenn Ihnen SnipNotes gefällt, würde ich mich über eine Bewertung im App Store sehr freuen. Vielen Dank!

Scroll to Top