SnipNotes im Detail: Synchronisieren Sie Ihre Geräte miteinander

Willkommen zu „SnipNotes im Detail“ – einer neuen Serie von Blogeinträgen, bei denen ich Ihnen einen Einblick in einige der komplexeren Funktionen von SnipNotes geben möchte. Der heutige Eintrag beschäftigt sich mit dem Thema iCloud Synchronisation. Wie funktioniert es? Sind Ihre Daten sicher? Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Heutzutage nutzen viele Leute mehr als ein Gerät. Ich selbst besitze ein iPhone und zwei iPads, die ich alle regelmäßig nutze. Folglich ist es für viele Apps wichtig eine Synchronisation anzubieten, damit Nutzer Daten zwischen ihren Geräten abgleichen können. Andererseits müssen die gespeicherten Daten aber auch vor unberechtigtem Zugriff geschätzt werden, was die Wahl eines Speicherorts praktisch auf die großen Anbieter von Cloud-Speicher, wie iCloud oder Dropbox, beschränkt – Niemand möchte schließlich seine Daten auf dem privaten Server irgendeines Entwicklers speichern.

SnipNotes nutzt iCloud als Speicherort. Genauer gesagt CloudKit, eine Schnittstelle, mit der Entwickler Daten auf den iCloud Servern von Apple abspeichern können. CloudKit speichert alle Daten im persönlichen iCloud-Konto des Benutzers, sodass die Daten vor dem Zugriff Dritter geschützt sind. Weiterhin wird für jede App ein separater Container erstellt, damit auf iCloud gespeicherte Daten nur von der zugehörigen App aufgerufen werden können. Das folgende Diagramm verdeutlicht dieses Konzept:

iCloud Container
Quelle: Apple

Wenn Sie SnipNotes das erste Mal öffnen, sucht die App nach einem aktiven iCloud Konto und lädt vorhandene Snippets herunter. Jedes Mal, wenn Sie ein neues Snippet speichern, werden Die Daten zunächst lokal gespeichert und einer Warteschlange hinzugefügt. Anschließend versucht SnipNotes sich mit iCloud abzugleichen und das neue Snippet hochzuladen. Dieser Vorgang kann natürlich fehlschlagen, wenn Sie z.B. keinen Netzempfang haben oder die iCloud Server nicht erreichbar sind. In diesem Fall bleiben die Daten auf der Warteschlange und werden das nächste Mal verarbeitet, wenn die App mit iCloud kommuniziert. Das passiert bei drei Gelegenheiten:

  • Jedes Mal, wenn Sie die App oder das Widget öffnen
  • Wenn Sie die Snippet-Liste in der App herunterziehen, um sie zu aktualisieren
  • Wenn Sie ein neues Snippet in der App oder im Widget erstellen

Die Warteschlage stellt sicher, dass die lokalen und die iCloud Daten jederzeit auf dem gleichen Stand sind und kein Snippet vergessen wird. Es gibt eine weitere Warteschlange für gelöschte Snippets, die genauso funktioniert.

Das ist natürlich erst der Anfang. Die Cloud-Funktionalitäten von SnipNotes werden in den nächsten Monaten stark erweitert, wenn neue Funktionen und Plattformen hinzukommen. Bleiben Sie dran und vielen Dank für’s Lesen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top