Was kommt als Nächstes? – All die kleinen Dinge (Teil 2)

Das Tolle an Betatests ist, dass man neben Fehlerberichten auch jede Menge wertvolles Feedback von den Testern erhält über Dinge, die verbessert werden könnten oder noch völlig fehlen. Einige dieser Anfragen sind so umfangreich, dass sie leicht ein komplettes Update ausfüllen würden. Andere, kleinere Anfragen lassen sich hingegen in kurzer Zeit umsetzen. Und da es sich um einen Betatest handelt, kann ich neue Updates sehr schnell an die Tester verteilen und die Feedbackzyklen sind relativ kurz. Im letzten Eintrag habe ich Ihnen die neuen Anpassungsmöglichkeiten vorgestellt, die aus Benutzerfeedback hervorgegangen sind. Heute möchte ich dieses Kapitel abschließen und Ihnen etwas über die Neuerungen erzählt, die ich für die neuen Hauptfunktionen seit ihrer Vorstellung vor ein paar Wochen entwickelt habe.

Watch CheckEine der ersten Anfragen für die Watch App betraf das Hinzufügen eines Checks bzw. einer Glance. Ein Check ist eine Ansicht, die Benutzer vom Uhr-Bildschirm nach oben wischen können und die ihnen einen schnellen Blick auf relevante Informationen der jeweiligen App ermöglicht. Benutzer können auf den Check tippen, um zur eigentlichen App zu wechseln. Daher kann ein Check auch als eine Art Schnellzugriff für die App genutzt werden. Für den Check in SnipNotes habe ich eine Liste der obersten Einträge implementiert zusammen mit einem Zähler für die Gesamtanzahl der Snippets in der App.

Beim Thema Bilder habe ich eine Option hinzugefügt, mit der nun auch bereits vorhandene Bilder aus der Fotobibliothek hinzugefügt werden können, zusätzlich zu Aufnahmen mit der Kamera.

Widget minimierenIm Einstellungsmenü gibt es eine neue Option, um eine „Minimieren“-Schaltfläche unterhalb des Widgets anzuzeigen. Tippen Sie darauf und die Liste der Snippets wird zugeklappt. Auf diese Weise können Sie einiges an Platz sparen, wenn Sie Ihre Snippets gerade nicht benötigen. Wenn Sie erneut auf die Schaltfläche tippen, werden die Snippets wieder sichtbar.

Es gibt noch so viele Neuerungen, von denen ich Ihnen erzählen könnte, von Verbesserungen an der Benutzeroberfläche bis hin zu Leistungsoptimierungen und Fehlerbehebungen. Stattdessen möchte ich nur noch auf ein Feature eingehen und das ist die neue Ansicht beim ersten Start der App. Statt der üblichen „Was ist neu?“ – Ansicht erwartet Sie nun dort ein Tutorial, welches die wichtigsten Aspekte der App vorstellt. Jeder Schritt ist mit Screenshots illustriert und es gibt sogar ein kleines Video, das Ihnen zeigt, wie Sie das Widget zur Mitteilungszentrale hinzufügen. Für bestehende Kunden mag das keine große Sache sein (diese können es jederzeit überspringen), aber ich bin davon überzeugt, dass neue und nicht so technisch versierte Kunden sehr davon profitieren werden.

OnboardingWann erscheint die neue Version denn nun endlich? Wie Sie sich vielleicht vorstellen können, hängt an so einer Veröffentlichung weit mehr als nur die reine App. Ich erstelle im Moment die Screenshots und ein Vorschauvideo für den App Store, gestalte die Homepage neu und bereite einen Newsletter vor. Wenn alles nach Plan verläuft, sollte das neue Update in ungefähr zwei Wochen erscheinen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und bleiben Sie dran!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top