Was kommt als Nächstes? – All die kleinen Dinge (Teil 1)

Das bisher größte Update für SnipNotes ist schon in greifbarer Nähe. Der Betatest verläuft großartig, über 30 Tester vertreiben gerade die letzten Bugs aus diesem Release. Darüber hinaus erhalte ich von den Testern viel wertvolles Feedback, einiges davon konnte ich direkt in diese Version einfließen lassen. In diesem und dem nächsten Blogpost möchte ich über einige dieser Änderungen sprechen. Heute dreht sich alles um Anpassungsmöglichkeiten.

SnipNotes war schon immer in hohem Maße konfigurierbar, damit Benutzer die App an ihre Bedürfnisse anpassen können. Wenn ich eine neue Funktion hinzufüge, die von vielen, aber nicht allen Nutzern gewünscht wird, trage ich sie als Option in das Einstellungsmenü ein. Ein gutes Beispiel dafür ist das Anzeigelimit im Widget. Einige Benutzer möchten dort so viele Informationen wie möglich anzeigt bekommen, andere bevorzugen eine kompakte Darstellung, damit sie auch andere Widgets auf einen Blick sehen und benutzen können. Mit diesem Release füge ich dem Widget einige Komfortfunktionen hinzu, die je nach Wunsch an- oder ausgeschaltet werden können.

Neue Schaltflächen im WidgetDas Widget kann nun zwei Schaltflächen anzeigen, mit denen schnell neue Einträge in der Haupt-App angelegt werden können. Tippen Sie auf das kleine „+“-Symbol in der rechten unteren Ecke und es öffnet sich die Haupt-App mit der Erstellen-Ansicht. Von dort können Sie direkt Text eingeben und auf „Speichern“ tippen. Wenn Sie auf das kleine Kamerasymbol tippen, öffnet sich der Kamerasucher und Sie können ein Foto aufnehmen und speichern. Dadurch ist es nicht mehr erforderlich, zunächst die Haupt-App manuell zu öffnen.

Sie können nun auch die kleinen Symbole auf der linken Seite antippen, um direkt eine Aktion auszuführen. Wenn Sie beispielsweise auf den Telefonhörer tippen, ruft Ihr iPhone sofort die gespeicherte Nummer an. Auf diese Weise müssen Sie nicht zuerst die Kontextaktionen öffnen und können ein paar Sekunden Zeit sparen.

Im vorherigen Update habe ich eine Option hinzugefügt, um die Anzahl der sichtbaren Einträge im Widget zu begrenzen. Nutzer konnten aus einer Reihe von vorgegebenen Möglichkeiten auswählen. Mit dem neuen Update können Sie dieses Limit nun frei zwischen drei und zwölf Einträgen wählen.

Support und FeedbackDer Bereich „Support & Feedback“ wurde ebenfalls verbessert. Für jeden Eintrag gibt es nun ein passendes Icon, damit sie besser unterscheidbar sind. Weiterhin gibt es eine neue Twitter-Schaltfläche, mit Sie direkt aus der App einen Tweet versenden und all Ihren Freunden von SnipNotes erzählen können. 😉

Und das ist das neue Einstellungsmenü in SnipNotes. Einige kleine, aber feine Funktionen, die für viele Nutzer sehr nützlich sein werden. Und falls Sie sie nicht benötigen, können Sie sie einfach ausschalten. Dafür sind Einstellungen ja schließlich da.

Im nächsten Blogeintrag gebe ich Ihnen einen Überblick über die Verbesserungen, die ich basierend auf dem Feedback der Tester an den großen neuen Funktionen vorgenommen habe, wie z.B. die App für die Apple Watch oder die Unterstützung von Bildern. Natürlich können Sie sich auch weiterhin für den Betatest anmelden. Vielen Dank für’s Lesen und bleiben Sie dran! Ich (und viele der Tester) denken, dass sich das Warten auf das neue Update wirklich lohnt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top